Infos Aktuell Team Behandlungen Links
Startseite Behandlungen Prophylaxe

Behandlungen


Prophylaxe Parodontologie Füllungen - Bleaching Prothetik Implantate Endodontie Oralchirurgie Narkosebehandlung Funktionsstörungen Kieferorthopädie

Impressum Kontakt

Zahnpasta: Welches ist der richtige «RDA-Wert»?

Die Wahl der persönlichen Zahnpasta hängt nicht nur vom Geschmack oder von der Schaumbildung ab. Aus zahnmedizinischer Sicht erfüllen Zahnpasten noch weitere Funktionen. Richtig für die Zähne ist der RDA-Wert. Der «Relative Dentin-Abrasions-Wert» gibt an, wie viel Dentin (Zahnbein) im Laborversuch mit der entsprechenden Zahnpasta abgerieben wird. Je höher der Wert ist, desto grösser ist der Abrieb. Abrasion Abrasion, also der Abrieb, meint den Verlust von Zahnhartsubstanz. Das kann geschehen durch den Gebrauch einer Zahnpasta mit zu hohem Abrasiv-Wert oder durch harte Zahnbürsten. Häufiger Verzehr von harten Nahrungsmitteln oder nächtliches Knirschen mit den Zahnreihen haben ebenfalls Auswirkungen auf die Zahnhartsubstanz. Mit grösserer Abriebwirkung einer Zahnpaste steigt die Reinigungswirkung. Ein gewisser Abrieb ist notwendig, um Verfärbungen zu entfernen. Aber Achtung: Wenn der RDA-Wert über 80 steigt, besteht das Risiko von Dentinschäden. Zudem sollte beim Zähneputzen unbedingt darauf geachtet werden, niemals horizontal zu bürsten. Nur Auf- und Ab-Bewegungen ausführen! Wenn nämlich das freiliegende Dentin zwischen Zahnkrone und Zahnfleisch mit horizontalem Bürsten zu stark abgerieben wird, droht ein sogenannter keilförmiger Defekt, der im Extremfall bis zum Bruch des Zahnes führt.

Abrasivität: RDA-Wert am besten zwischen 40 und 80. Zwar ist die Bekanntmachung des RDA-Wertes auf der Zahnpasta nicht gesetzlich vorgeschrieben, jedoch ist er auf vielen Zahnpasten zu finden. Es lohnt sich, die Zahnpasta auf ihren RDA-Wert zu prüfen.
Am bestens benutzt man eine Zahnpasta, deren RDA-Wert im Bereich zwischen 40 und 80 liegt.

* RDA-Wert über 80: Hohe Abrasivität Diese Zahnpasten sollten vermieden werden.
* RDA-Wert zwischen 40 und 80: Mittlere Abrasivität: In diesem Bereich befinden sich die meisten Zahnpasten.
* RDA-Wert unter 40: Geringe Abrasivität Diese Zahnpasten schonen die Zahnhartsubstanz besonders. Bei Zahnhalshypersensibilität wird ein RDA-Wert von zwischen 30 und 40 empfohlen.

aus Patientenzeitschirft der SSO, Nr. 29 2005